30 Januar 2015

°°°Streicheleinheiten°°°

Kennt Ihr das auch? Das angenehmen Gefühl an den Händen, wenn man Hefeteig knetet?
Danach hab ich mich gestern gesehnt...und dann endlich wieder mal einen Hefeteig gemacht.
Es ist soooo schön, in dem Teig zu wühlen und zu merken, wie er immer weicher und geschmeidiger wird. Das sind Streicheleineiten für die Hände ;-)
Und so ganz nebenbei zaubert man dann auch noch was Leckeres für den Gaumen.

Gesern entstanden so
Foccacia



und Franzbrötchen, die so herrlich nach Zimt schmecken.
Die hab ich das erste Mal letztes Jahr in Berlin gegessen. Seither suche ich sie hier im Süden...leider ohen Erfolg. Also selber machen! Schmecken nicht ganz so wie die gekauften, aber trotzdem lecker.




Habt einen guten Start ins Wochenende und gönnt Euch was!
Susanne

1 Kommentar:

  1. Liebe Sanne,
    ja, das ist es, was ich heute machen werde! Einen Hefeteig gaaaanz lang gehen lassen und mir ein gutes Foccacia machen. Danke für den Tipp! Eine hübsche Zeit
    Elisabeth

    AntwortenLöschen